Zumtobel streicht die Dividende

Der Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel (ISIN: AT0000837307) wird für das vergangene Geschäftsjahr keine Dividende ausschütten, nachdem im letzten Jahr noch 0,20 Euro ausbezahlt wurden. An der Börse kam die...

380 0

28. Juni 2018

Unternehmen:

Zumtobel

ISIN:

AT0000837307

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

380 0

Der Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel (ISIN: AT0000837307) wird für das vergangene Geschäftsjahr keine Dividende ausschütten, nachdem im letzten Jahr noch 0,20 Euro ausbezahlt wurden. An der Börse kam die Nachricht nicht gut an. Die Aktie lag gegen Mittag knapp 13 Prozent im Minus.

Der Gruppenumsatz des Konzerns aus Dornbirn sank im Geschäftsjahr 2017/18 im Vergleich zum Vorjahr um 8,2 Prozent auf 1,2 Mrd. Euro, wie am Donnerstag berichtet wurde. Der LED-Anteil am Umsatz erhöhte sich innerhalb von 12 Monaten von 73,6 Prozent auf 79,6 Prozent. Das um Sondereffekte bereinigte Gruppen-EBIT sank auf 19,7 Mio. Euro (Vorjahr: 72,4 Mio. Euro). Zumtobel führt dies auf die deutlichen Umsatzrückgänge und einen sehr intensiven Preiswettbewerb zurück. Das Jahresergebnis fiel gegenüber dem Vorjahr von plus 25,2 Mio. Euro auf minus 46,7 Mio. Euro.

Das laufende Geschäftsjahr wird als Übergangsjahr betrachtet. Der Vorstand hat sich für das Gesamtjahr 2018/19 zum Ziel gesetzt, beim bereinigten Gruppen-EBIT gegenüber dem Vorjahr (19,7 Mio. Euro) eine leichte Verbesserung zu erzielen. Zumtobel beschäftigt knapp 6.200 Mitarbeiter.

Ebenso wie Zumtobel stand am Donnerstag auch die Aktie des Wettbewerbers Osram unter Druck. Die ehemalige Siemens-Tochter gab am Donnerstag eine Gewinnwarnung heraus. Begründet wurde dies vor allem mit den aktuellen Entwicklungen in der Automobilindustrie.

Redaktion MyDividends.de