Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

MyDividends.de übernimmt keinerlei Verantwortung für Börseninformationen, Marktberichte, Anlageanalysen, Aktieneinstufungen usw. die sich auf MyDividends.de befinden, von uns verbreitet werden oder durch Hyperlinks von unseren Webseiten aus erreicht werden können. Diese Informationen beruhen auf Quellen, die wir für seriös und zuverlässig halten. Eine Haftung hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss aber dennoch in jedem Fall ausgeschlossen werden. Insbesondere gilt dies für Leser oder Investoren, die diese Informationen in eigene Anlagedispositionen umsetzen. So stellen weder eventuelle Musterdepots noch irgendwelchen Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren auch auf Webseiten, die von MyDividends.de erreicht werden können einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder Empfehlungen stellen somit keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die nachfolgenden Informationen dürfen deshalb keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da die veröffentlichten Inhalte lediglich subjektive Meinungen reflektieren. Sie versichern hiermit, dass Sie sämtliche Materialien auf eigenes Risiko nutzen und MyDividends.de nicht haftbar machen werden für jegliche Fehler oder Verzögerungen bei der Lieferung der Inhalte oder für Entscheidungen, die auf diesen Daten basieren.

Anlagen an den Finanzmärkten haben einen spekulativen Charakter. Sämtliche Erträge und Renditen, alle steuerlichen Informationen sowie Investitions-, Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsrechnungen werden nicht von MyDividends.de bzw. der Rehmet GmbH zugesichert. Es handelt sich hierbei lediglich um Beispielrechnungen, die sich auch jederzeit verändern können. Für risikobehaftete Anlageformen sollten Sie nur Vermögen einsetzen, dessen Verlust Sie im Ernstfall ohne Härtefolgen verschmerzen können. Dies gilt in besonderem Maße für die Anlage in Hedge Fonds bzw. Termingeschäfte.

Bei der Kapitalanlage sind daher die individuellen Vermögensverhältnisse und Anlageziele des einzelnen Kunden bzw. Lesers und die Risikohinweise zwingend zu beachten. Wir empfehlen vor einer eventuellen Disposition ohne Ausnahme die Wahrnehmung eines persönlichen Beratungsgesprächs mit ihrem Bankberater bzw. einem Steuer- oder Rechtsberater.

Leser, die auf Grund der in unseren Publikationen veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Das Informationsangebot, auch des Newsletters von MyDividends.de begründet somit keinerlei Haftungsobligo. Im Hinblick auf Geschäfte mit Derivaten weisen wir auf die besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre „Basisinformationen über Börsentermingeschäfte“ und das Formular „Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften“ gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Derivaten teilnehmen. Unsere Publikationen erfüllen diese Aufklärungsfunktion nicht. Wer aufgrund von Informationen von unseren Webseiten und/bzw. unserem Newsletter Aktiengeschäfte bzw. Derivategeschäfte tätigt, erklärt damit ausdrücklich, über die geforderte Börsentermingeschäftsfähigkeit zu verfügen und sich somit aller Risiken bewusst zu sein.

Ausdrücklich weisen wir auf die im Wertpapiergeschäft immer vorhandenen erheblichen Risiken hin. Aktieninvestitionen sowie Optionsscheingeschäfte, der Handel mit derivativen Finanzprodukten als auch Anlagen in Investmentfonds beinhalten das Risiko enormer Wertverluste. Insbesondere gilt dies auch im Zusammenhang mit dem börslichen und vorbörslichen Handel von Neuemissionen, bei Auslandsaktien oder an ausländischen Börsen notierten Werten und bei Anlagen in nicht börsennotierte Unternehmen, wie dies bei Private Equity Geschäften bzw. Venture Capital-Anlagen der Fall ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann dabei keineswegs ausgeschlossen werden. Eigenverantwortliche Anlageentscheidungen im Wertpapiergeschäft darf der Anleger nur bei eingehender Kenntnis der Materie in Erwägung ziehen, in jedem Falle aber ist die Inanspruchnahme einer persönlichen Beratung der Haus- und/oder Depotbank unbedingt zu empfehlen. Ebenso ist die Inanspruchnahme eines Steuerberaters aufgrund der steuerlichen Komplexität (Abgeltungssteuer, Quellensteuer) zu empfehlen.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit stellt keinen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Dies gilt auch für Dividenden. Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen. Wertpapiere, wie Aktien, Anleihen, Zertifikate und Fonds können fallen oder steigen, selbst ein Totalverlust ist nicht ausgeschlossen. Investoren müssen bei Dividenden auch die Quellensteuer und die Abgeltungssteuer berücksichtigen. Bitte lassen Sie sich hinsichtlich der Quellensteuer von Ihrem Steuerberater beraten.

Mögliche Interessenkonflikte:

Mit den nachstehenden Erläuterungen möchten wir Sie auf mögliche Interessenkonflikte im Zusammenhang mit unseren Beiträgen auf der Internetseite www.MyDividends.de sowie in der Zeitschrift MyDividends hinweisen: Autoren und Mitarbeiter der Webseite www.MyDividends.de, der Zeitschrift MyDividends und des MyDividends.de-Newsletters können Aktien oder Optionen der jeweils angesprochenen Unternehmen halten und somit kann ein möglicher Interessenskonflikt bestehen. Darüber hinaus kann MyDividends.de bzw. die Rehmet GmbH mit den jeweils angesprochenen Unternehmen in geschäftlicher Beziehung stehen und somit ebenfalls ein möglicher Interessenkonflikt bestehen.

Mai 2018, MyDividends.de (beachten Sie bitte auch unser Impressum und unsere Datenschutzerklärung)