3M will aufgrund Acelity-Übernahme weniger eigene Aktien zurückkaufen

Der amerikanische Industriekonzern 3M Co. (ISIN: US88579Y1010, NYSE: MMM) gab am Donnerstag die Übernahme des Medizintechnik-Anbieters Acelity Inc. für rund 6,7 Mrd. US-Dollar bekannt. Aufgrund der Übernahme seien...

656 0

2. Mai 2019

Unternehmen:

3M

ISIN:

US88579Y1010

Ausschüttung Gesamtjahr:

5,76 USD

Dividenden-Rendite:

3,11%

656 0

Der amerikanische Industriekonzern 3M Co. (ISIN: US88579Y1010, NYSE: MMM) gab am Donnerstag die Übernahme des Medizintechnik-Anbieters Acelity Inc. für rund 6,7 Mrd. US-Dollar bekannt. Aufgrund der Übernahme seien nun für das Jahr 2019 Aktienrückkäufe im Volumen von 1 bis 1,5 Mrd. US-Dollar statt wie bisher geplant in der Spanne von 2 bis 4 Mrd. US-Dollar geplant.

Im Februar 2019 gab 3M die 61. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge bekannt. Das Unternehmen aus St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota zahlt seit über 100 Jahren ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre.

Zu den Kernprodukten des Mischkonzerns zählen die Marken Post-It und Scotch. Es werden rund 93.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im Fiskaljahr 2018 lag der Umsatz bei 32,8 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 31,7 Mrd. US-Dollar) bei einem Nettoertrag von 5,35 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 4,87 Mrd. US-Dollar).

Seit Jahresanfang 2019 liegt der Wert auf der aktuellen Kursbasis an der Börse in New York mit 2,77 Prozent im Minus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 106,9 Mrd. US-Dollar (Stand: 2. Mai 2019).

Redaktion MyDividends.de