Adidas schliesst zweites Aktienrückkaufprogramm ab

Der Sportartikelhersteller adidas (ISIN: DE000A1EWWW0) hat sein zweites Aktienrückkaufprogramm in diesem Jahr abgeschlossen, wie am Montag mitgeteilt wurde. Am 1. März 2022 hatte das Unternehmen den Start eines...

413 0

17. Oktober 2022

Unternehmen:

adidas

ISIN:

DE000A1EWWW0

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,00 EUR

Dividenden-Rendite:

2,58%

413 0

Der Sportartikelhersteller adidas (ISIN: DE000A1EWWW0) hat sein zweites Aktienrückkaufprogramm in diesem Jahr abgeschlossen, wie am Montag mitgeteilt wurde. Am 1. März 2022 hatte das Unternehmen den Start eines weiteren Aktienrückkaufprogramms für Mitte März angekündigt, um die Barerlöse aus der Reebok Veräußerung an seine Investoren zurückzugeben.

Im Zeitraum zwischen 14. März 2022 und 10. Oktober 2022 hat das Unternehmen 8.978.138 Aktien im Gesamtwert von 1,5 Mrd. Euro zurückgekauft, wie nun berichtet wurde. Dies entspricht einem durchschnittlichen Kaufpreis von 167,07 Euro je Aktie.

Die Entscheidung, Aktien aus der Reebok Veräußerung zurückzukaufen, erfolgte zusätzlich zu den regelmäßigen Rückkaufaktivitäten von adidas. Im Dezember 2021 wurde ein mehrjähriges Aktienrückkaufprogramm gestartet, im Rahmen dessen adidas bis zum Jahr 2025 eigene Aktien im Wert von bis zu 4 Mrd. Euro zurückkaufen will. Die erste Tranche dieses Programms erfolgte im Januar und Februar dieses Jahres. In diesem Zeitraum wurden 4.156.558 Aktien im Gesamtwert von 1 Mrd. Euro zurückgekauft. Dies entspricht einem durchschnittlichen Kaufpreis von 240,58 Euro je Aktie. Unter Berücksichtigung beider Aktienrückkäufe hat adidas im Jahr 2022 13.134.696 Aktien für einen Gesamtwert von 2,5 Mrd. Euro zurückgekauft.

Redaktion MyDividends.de