Aktionäre von Coca-Cola erhalten seit 100 Jahren eine Dividende

Der Getränkekonzern Coca-Cola (ISIN: US1912161007, NYSE: KO) wird am 15. Dezember 2020 eine Quartalsdividende von 41 US-Cents je Aktie an seine Aktionäre ausbezahlen (Record date ist der 1....

787 0

16. Oktober 2020

ISIN:

US1912161007

787 0

Der Getränkekonzern Coca-Cola (ISIN: US1912161007, NYSE: KO) wird am 15. Dezember 2020 eine Quartalsdividende von 41 US-Cents je Aktie an seine Aktionäre ausbezahlen (Record date ist der 1. Dezember 2020), wie am Donnerstag berichtet wurde. Der weltweit größte Softdrinkhersteller zahlt auf das Jahr hochgerechnet 1,64 US-Dollar an seine Investoren. Dies entspricht beim aktuellen Kursniveau von 49,99 US-Dollar (Stand: 15. Oktober 2020) einer derzeitigen Dividendenrendite von 3,28 Prozent.

Coca-Cola steigerte die Dividendenausschüttung im Februar 2020 um 2,5 Prozent auf den aktuellen Betrag. Das Unternehmen gab damit die 58. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge bekannt. Seit dem Jahr 1920 erhalten die Aktionäre eine Dividende.

Im zweiten Quartal (26. Juni) 2020 sank der Umsatz um 28 Prozent auf 7,2 Mrd. US-Dollar, wie am 21. Juli berichtet wurde. Auf organischer Basis gab der Umsatz um 26 Prozent nach. Der Gewinn fiel um 32 Prozent auf 1,78 Mrd. US-Dollar.

Seit Anfang des Jahres 2020 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 9,68 Prozent im Minus bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 214,7 Mrd. US-Dollar (Stand: 15. Oktober 2020).

Redaktion MyDividends.de