Aktionäre der Homag Group AG müssen auf eine Dividende verzichten

Die Aktionäre der Homag Group AG (ISIN: DE0005297204) werden in diesem Jahr auf eine Ausschüttung verzichten müssen. So hat der Vorstand und der Aufsichtsrat des Konzerns aus Schopfloch...

40 0

19. Mai 2010

40 0

Die Aktionäre der Homag Group AG (ISIN: DE0005297204) werden in diesem Jahr auf eine Ausschüttung verzichten müssen. So hat der Vorstand und der Aufsichtsrat des Konzerns aus Schopfloch beschlossen, der Hauptversammlung am 28. Mai 2010 aufgrund des negativen Ergebnisses im Jahr 2009 vorzuschlagen, keine Dividende auszuschütten.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Homag Zahlen zum aktuellen Geschäftsjahr. So hat sich der Umsatz des im SDAX notierten weltweit führenden Herstellers von Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie im ersten Quartal auf 165 Mio. Euro (Vorjahr: 119 Mio. Euro) erhöht. Der Auftragsbestand lag zum 31. März 2010 bei 201 Mio. Euro (Vorjahr: 144 Mio. Euro). Der Umsatz bzw. die Gesamtleistung im Jahr 2010 soll um mindestens 15% auf über 600 Mio. Euro steigen.

Redaktion MyDividends.de