Aktionäre von Kabel Deutschland dürfen erst in 3 Jahren mit einer Dividende rechnen

Am heutigen Montag schaffte Kabel Deutschland (ISIN: DE000KD88880) den Sprung an die Frankfurter Wertpapierbörse. Damit ist Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber das erste große Unternehmen, dass nach knapp 2 1/2...

25 0

22. März 2010

25 0

Am heutigen Montag schaffte Kabel Deutschland (ISIN: DE000KD88880) den Sprung an die Frankfurter Wertpapierbörse. Damit ist Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber das erste große Unternehmen, dass nach knapp 2 1/2 Jahren den Sprung an die Börse hierzulande schaffte.

Auf eine Dividende müssen die Aktionäre aber vorerst verzichten. Laut Vorstandschef Adrian von Hammerstein werde Kabel Deutschland „sicherlich nicht in den ersten zwei Jahren” eine Dividende ausschütten. Danach seien Dividenden aber eingeplant, so von Hammerstein weiter.

Redaktion MyDividends.de