Albany hebt die Dividende an

Der amerikanische Industriekonzern Albany International Corp. (ISIN: US0123481089, NYSE: AIN) zahlt seinen Aktionären am 10. Januar 2022 eine Quartalsdividende in Höhe von 21 US-Cents je Aktie aus (Record...

315 0

20. Dezember 2021

Unternehmen:

Albany International

ISIN:

US0123481089

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,84 USD

Dividenden-Rendite:

1,01%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

5,00%

315 0

Der amerikanische Industriekonzern Albany International Corp. (ISIN: US0123481089, NYSE: AIN) zahlt seinen Aktionären am 10. Januar 2022 eine Quartalsdividende in Höhe von 21 US-Cents je Aktie aus (Record date ist der 28. Dezember 2021). Damit wird die Dividende um fünf Prozent erhöht.

Auf das Jahr hochgerechnet schüttet Albany 0,84 US-Dollar aus. Beim derzeitigen Aktienkurs von 83,15 US-Dollar (Stand: 17. Dezember 2021) liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 1,01 Prozent.

Albany mit Firmensitz in Rochester, New Hampshire, beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter und erzielte im dritten Quartal des Fiskaljahres 2021 einen Nettogewinn von 30,94 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 29,59 Mio. US-Dollar). Der Umsatz betrug 232,44 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 212 Mio. US-Dollar), wie am 25. Oktober berichtet wurde. Der Konzern entwickelt Komponenten für die Flugzeugindustrie. Außerdem werden Bespannungen für Papiermaschinen hergestellt, insbesondere für Nass-Siebe, Pressfilze und Trockensiebe.

Seit Jahresanfang 2021 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 13,25 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 2,84 Mrd. US-Dollar (Stand: 17. Dezember 2021).

Redaktion MyDividends.de