Albemarle zahlt Dividende aus

Der amerikanische Chemiekonzern Albemarle Corp. (ISIN: US0126531013, NYSE: ALB) wird seinen Aktionären an diesem Donnerstag eine vierteljährliche Dividende von 0,385 US-Dollar ausschütten. Record day war der 18. September...

209 0

1. Oktober 2020

ISIN:

US0126531013

209 0

Der amerikanische Chemiekonzern Albemarle Corp. (ISIN: US0126531013, NYSE: ALB) wird seinen Aktionären an diesem Donnerstag eine vierteljährliche Dividende von 0,385 US-Dollar ausschütten. Record day war der 18. September 2020. Damit schüttet Albemarle auf das Jahr gerechnet 1,54 US-Dollar an die Investoren aus. Die Dividendenrendite des Unternehmens liegt beim aktuellen Börsenkurs von 89,28 US-Dollar bei 1,72 Prozent (Stand: 30. September 2020).

Albemarle zahlt seit dem Jahr 1994 eine regelmäßige Ausschüttung an die Aktionäre. Im April 1994 betrug die erste Auszahlung 0,025 US-Dollar. Seitdem wurde die Dividende jedes Jahr angehoben. Zuletzt gab Albemarle im Februar 2020 eine Anhebung um 5 Prozent auf den aktuellen Betrag bekannt.

Der Spezialchemiekonzern hat seinen Firmensitz in Baton Rouge und beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter weltweit. Im zweiten Quartal (30. Juni 2020) des Fiskaljahres 2020 betrug der Umsatz 764 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 885,1 Mio. US-Dollar), wie am 5. August berichtet wurde. Der Gewinn lag bei 103,76 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 174,97 Mio. US-Dollar).

Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresanfang 2020 mit 22,54 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 9,5 Mrd. US-Dollar (Stand: 30. September 2020) auf.

Saskia Haaker Redaktion MyDividends.de