Alcoa kürzt Dividende

Der amerikanische Aluminiumgigant Alcoa (ISIN: US0138171014, WKN 850206) gab gestern nach Börsenschluss die Reduzierung der Quartalsdividende um 82% von bisher 0,17 USD auf nun 0,03 USD je Aktie...

87 0

18. März 2009

87 0

Der amerikanische Aluminiumgigant Alcoa (ISIN: US0138171014, WKN 850206) gab gestern nach Börsenschluss die Reduzierung der Quartalsdividende um 82% von bisher 0,17 USD auf nun 0,03 USD je Aktie bekannt. Gleichzeitig gab der Konzern aus Pittsburgh Einsparungen in Höhe von bis zu 2,4 Mrd. USD jährlich bis zum Jahr 2010 bekannt.

Allein die Kürzung der Dividende erbringt Einsparungen von rund 400 Mio. USD pro Jahr. Insgesamt sollen durch Rationalisierungsmassnahmen 800 Mio. USD eingespart werden. Investitionen sollen künftig auf rund 850 Mio. USD jährlich reduziert werden. Dies bedeutet eine Halbierung der bisherigen Ausgaben. Weiterhin sollen durch den Verkauf von Aktien und Wandelanleihen zusätzliche Barmittel von 1,1 Mrd. USD erlöst werden.

Der frühere Siemens-Chef und jetzige CEO von Alcoa, Klaus Kleinfeld, sieht sein Unternehmen damit gut gerüstet für die Zukunft. Der Konzern rechnet in diesem Jahr mit einem Preisrückgang bei Aluminium in Höhe von 26 Prozent.