Alcoa steigert dank besserer Marktbedingungen den Umsatz – Dividendenrendite 0,82%

Der amerikanische Aluminiumhersteller Alcoa Inc. (ISIN: US0138171014, NYSE: AA) steigerte im ersten Quartal den Umsatz von 4,15 auf 4,89 Mrd. USD. Erwartet wurden Umsatzerlöse von 5,24 Mrd. USD....

60 0

13. April 2010

60 0

Der amerikanische Aluminiumhersteller Alcoa Inc. (ISIN: US0138171014, NYSE: AA) steigerte im ersten Quartal den Umsatz von 4,15 auf 4,89 Mrd. USD. Erwartet wurden Umsatzerlöse von 5,24 Mrd. USD. Der Nettoverlust schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte auf 201 Mio. USD, wie das Unternehmen am Montag nach Börsenschluss in New York mitteilte. Dabei profitierte Alcoa von steigenden Aluminiumpreisen. Traditionell berichtet Alcoa als erster Konzern aus dem Dow Jones, für viele Analysten ein wichtiger Indikator für die weitere Entwicklung.

Beim Ergebnis ergab sich bei dem Konzern aus Pittsburgh ohne Sonderposten ein Gewinn von 10 US-Cents je Aktie. Dies entsprach den Schätzungen der Analysten. Alcoa notiert aktuell bei 14,57 USD. Die Dividendenrendite liegt bei 0,82%. Nachbörslich gab die Aktie leicht nach.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de