Allg. Gold- und Silberscheideanstalt reduziert die Dividende

Die Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt AG (ISIN: DE0005038509) wird für das zurückliegende Geschäftsjahr eine Dividende von 2,00 Euro zuzüglich einer Sonderdividende von 1,80 Euro an die Aktionäre ausschütten....

1223 0

4. April 2019

Unternehmen:

Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt

ISIN:

DE0005038509

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,80 EUR

Dividenden-Rendite:

3,80%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

9,50%

1223 0

Die Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt AG (ISIN: DE0005038509) wird für das zurückliegende Geschäftsjahr eine Dividende von 2,00 Euro zuzüglich einer Sonderdividende von 1,80 Euro an die Aktionäre ausschütten. Damit sollen insgesamt 3,80 Euro ausgeschüttet werden. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 100,00 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,80 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 25. Juni 2019 statt.

Im Vorjahr wurde den Aktionären eine Dividende von 2,00 Euro je Aktie zuzüglich einer Sonderausschüttung von 2,20 Euro je Aktie ausbezahlt. Damit wird die Gesamtdividende um knapp 9,5 Prozent reduziert. Im Jahr 2018 betrug der Umsatz 779 Mio. Euro (Vorjahr 850 Mio. Euro) und der Jahresüberschuss 16,7 Mio. Euro (Vorjahr 20,9 Mio. Euro).

Das Unternehmen wurde 1891 als Aktiengesellschaft in Pforzheim gegründet. Die Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt ist in den Bereichen Edelmetall-Rückgewinnung, Edelmetallprodukte und Edelmetallhandel tätig. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zum belgischen Umicore-Konzern.

Redaktion MyDividends.de