Anlagenbauer Dürr verzichtet auf Bonitätsrating

Der Anlagenbauer Dürr AG (ISIN: DE0005565204) will bei seiner neuen Anleiheemission im September auf Bewertungen seiner Kreditwürdigkeit durch Ratingagenturen verzichten. „Wir sehen nicht länger einen Mehrwert in den...

17 0

24. August 2010

17 0

Der Anlagenbauer Dürr AG (ISIN: DE0005565204) will bei seiner neuen Anleiheemission im September auf Bewertungen seiner Kreditwürdigkeit durch Ratingagenturen verzichten. „Wir sehen nicht länger einen Mehrwert in den Bonitätsnoten”, so der Finanzvorstand Ralph Heuwing in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung.

Die Ratingagenturen Moody’s und Standard & Poor’s hatten bisher die Zahlungsfähigkeit der Dürr AG beurteilt. Dies sieht das Unternehmen nun anders: „Wir vertrauen auf die Bekanntheit unserer Marke und darauf, dass die Anleger sich selbst ein Urteil über das Unternehmen bilden”, so Heuwing weiter. Der Konzern aus Bietigheim-Bissingen plant eine neue Anleihe über mindestens 100 Millionen Euro. Mit dem Erlös der Anleihe, die eine Laufzeit von 5 Jahren haben soll, wird eine Anleihe von 2004 mit einem Zinskupon von 9,75 Prozent abgelöst.

Redaktion MyDividends.de