Apple´s Liquidität steigt weiter – Frage nach Dividende taucht auf

Der Apple-Konzern (ISIN: US0378331005) verfügte per Ende März über eine Liquidität in Höhe von 41,7 Mrd. USD. Der Cashberg entspricht zwischenzeitlich knapp einem Fünftel der aktuellen Börsenkapitalisierung. Immer...

25 0

26. Mai 2010

25 0

Der Apple-Konzern (ISIN: US0378331005) verfügte per Ende März über eine Liquidität in Höhe von 41,7 Mrd. USD. Der Cashberg entspricht zwischenzeitlich knapp einem Fünftel der aktuellen Börsenkapitalisierung. Immer wieder tauchen Fragen auf, wie Unternehmenschef Steve Jobs das Geld nutzen wird. Bisher wird die Liquidität durchschnittlich mit 1,43% verzinst (laut Jahresbericht 2009). Aktionäre hoffen auf Dividendenzahlungen oder Aktienrückkäufe.

Apple zeigt jedoch nur wenig Interesse, den Aktionären das Geld zurückzuzahlen. Steve Jobs ist auch kein Mann der großen Akquisitionen. Er bevorzugt kleinere Zukäufe, die leicht in die Struktur des Apple-Konzerns zu integrieren sind. Am 7. Juni wird Jobs das Entwicklertreffen WWDC in San Francisco eröffnen. In der Vergangenheit war ein Auftritt von Jobs oft mit der Präsentation von interessanten Neuheiten verbunden. Aktionäre schauen erwartungsfroh nach Kalifornien.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de