ArcelorMittal kauft eigene Aktien zurück und nimmt Dividendenzahlung wieder auf

Der Stahlkonzern ArcelorMittal S.A. (ISIN: LU1598757687) kündigt ein weiteres Aktienrückkaufprogramm über 570 Mio. US-Dollar an. Der Rückkauf ist in Ergänzung zum bereits angekündigten Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 650...

314 0

11. Februar 2021

Unternehmen:

ArcelorMittal

ISIN:

LU1598757687

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,30 USD

Dividenden-Rendite:

1,30%

314 0

Der Stahlkonzern ArcelorMittal S.A. (ISIN: LU1598757687) kündigt ein weiteres Aktienrückkaufprogramm über 570 Mio. US-Dollar an. Der Rückkauf ist in Ergänzung zum bereits angekündigten Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 650 Mio. US-Dollar im Zusammenhang mit dem Verkauf von Anteilen an Cleveland-Cliffs, das am 15. Februar startet.

Darüber hinaus wird die Zahlung einer Dividende wieder aufgenommen, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Es soll eine Dividende in Höhe von 0,30 US-Dollar je Aktie ausgeschüttet werden. Im Vorjahr wurde die Ausschüttung ausgesetzt. Die Hauptversammlung wird am 4. Mai 2021 stattfinden.

Der Umsatz des weltgrößten Stahlkonzerns fiel im Geschäftsjahr 2020 um knapp 25 Prozent auf 53,27 Mrd. US-Dollar, wie am Donnerstag weiter berichtet wurde. Unter dem Strich stand ein Verlust von 0,73 Mrd. US-Dollar nach einem Verlust von 2,5 Mrd. US-Dollar im Vorjahr in den Büchern. Der Betriebsgewinn (EBITDA) sank von 5,2 Mrd. US-Dollar auf 4,3 Mrd. US-Dollar.

Redaktion MyDividends.de