Arconic kündigt neues Aktienrückkaufprogramm an

Der amerikanische Metallspezialist Arconic Corp. (ISIN: US03966V1070, NYSE: ARNC) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 200 Mio. US-Dollar bekannt, nachdem im dritten Quartal ein Aktienrückkaufprogramm über 300...

202 0

17. November 2022

Unternehmen:

Arconic

ISIN:

US03966V1070

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

202 0

Der amerikanische Metallspezialist Arconic Corp. (ISIN: US03966V1070, NYSE: ARNC) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 200 Mio. US-Dollar bekannt, nachdem im dritten Quartal ein Aktienrückkaufprogramm über 300 Mio. US-Dollar beendet wurde.

Arconic hat seinen Sitz in Pittsburgh, im US-Bundesstaat Pennsylvania. Die Firma entstand im Jahr 2016 aus der Aufspaltung des traditionsreichen Aluminiumkonzerns Alcoa in zwei Konzerne. In die neue Gesellschaft mit dem Namen Arconic wurden die Unternehmensteile des verarbeitenden Gewerbes übertragen. Die klassische Herstellung von Rohmaterialien (Bauxit, Aluminium) lief unter dem Namen Alcoa weiter.

Im dritten Quartal (30. September) des Fiskaljahres 2022 lag der Umsatz von Arconic bei 2,28 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,89 Mrd. US-Dollar), wie am 1. November 2022 mitgeteilt wurde. Dabei stand ein Verlust von 65 Mio. US-Dollar nach einem Gewinn von 16 Mio. US-Dollar im Vorjahr in den Büchern.

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2022 mit 39,81 Prozent im Minus (Stand: 16. November 2022). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 2,06 Mrd. US-Dollar.

Redaktion MyDividends.de