Aroundtown weitet Aktienrückkauf aus

Der Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown S.A. (ISIN: LU1673108939) weitet sein Aktienrückkaufangebot auf insgesamt bis zu 1 Mrd. Euro aus. Am 2. Juni kündigte der Konzern ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von...

310 0

2. September 2020

Unternehmen:

Aroundtown S.A.

ISIN:

LU1673108939

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

310 0

Der Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown S.A. (ISIN: LU1673108939) weitet sein Aktienrückkaufangebot auf insgesamt bis zu 1 Mrd. Euro aus. Am 2. Juni kündigte der Konzern ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 120 Millionen Aktien zu einem maximalen Volumen von 500 Millionen Euro an. Das Programm startete am 3. Juni 2020 und läuft bis 31. Dezember 2020.

Zusätzlich unterbreitet Aroundtown den Aktionären nun ein Rückkaufangebot für bis zu 165 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen 4,60 und 5,00 Euro pro Aktie. Die Zeitspanne für die Annahme des Angebots beginnt am 3. September 2020 und endet am 16. September 2020, wie Aroundtown mitteilte. Das gesamte Volumen der Aktienrückkäufe beträgt bis zu 1 Mrd. Euro.

Am 20. Mai 2020 hatte die im MDAX gelistete Gesellschaft angekündigt, auf die Auszahlung einer Dividende vorerst verzichten zu wollen und stattdessen eigene Aktien zurückzukaufen.

Die Immobiliengesellschaft Aroundtown ist auf Büro-, Hotel- und Einzelhandels-Objekte fokussiert. Die Aktie von Aroundtown ist seit dem 19. März 2018 im MDAX der Deutschen Börse gelistet. An Grand City Properties S.A. hält Aroundtown rund 40 Prozent der Anteile. Aroundtown fusionierte in diesem Jahr mit TLG Immobilien.

Redaktion MyDividends.de