Autoliv hebt die ursprünglich geplante Dividende um 17 Prozent an

Der schwedisch-amerikanische Konzern Autoliv (ISIN: US0528001094, NYSE: ALV) hebt die Dividende für das dritte Quartal um 17 Prozent auf 0,35 US-Dollar je Aktie an. Zuvor wurde eine Zahlung...

40 0

18. August 2010

40 0

Der schwedisch-amerikanische Konzern Autoliv (ISIN: US0528001094, NYSE: ALV) hebt die Dividende für das dritte Quartal um 17 Prozent auf 0,35 US-Dollar je Aktie an. Zuvor wurde eine Zahlung von 0,30 US-Dollar angekündigt. Damit werden nun 1,40 US-Dollar auf das Gesamtjahr hochgerechnet ausgeschüttet. Der Hersteller von automobilen Sicherheitssystemen mit Sitz in Stockholm kündigte bereits im Mai die Zahlung einer Dividende für das dritte Quartal an, nachdem diese zuvor für 2 Jahre ausgesetzt war.

Auf dieser Basis und unter Zugrundelegung des aktuellen Börsenkurses von 56,38 US-Dollar liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 2,48 Prozent. Autoliv wurde 1953 von Lennart Lindblad in Schweden gegründet und ist heute ein führender Systemanbieter für Insassenschutzsysteme. Zu den Produkten zählen Sicherheitsgurte, Airbags oder auch Fahrerassistenzsysteme.

Redaktion – MyDividends.de