Axel Springer trotzt der Krise

Der Axel Springer Verlag (ISIN: DE0005501357) erzielte im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn. Auch für dieses Jahr zeigt sich der Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner trotz der Wirtschaftskrise zuversichtlich. Döpfner glaubt...

19 0

23. April 2009

19 0

Der Axel Springer Verlag (ISIN: DE0005501357) erzielte im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn. Auch für dieses Jahr zeigt sich der Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner trotz der Wirtschaftskrise zuversichtlich. Döpfner glaubt nicht nur an den Medienkonzern, sondern auch an die Zukunft der Zeitung. „Die Zeitung wird viel länger bestehen bleiben, als diejenigen glauben, die jetzt das Totenglöcklein läuten.“ so Döpfner einem Medienbericht zufolge.

Axel Springer hat im Geschäftsjahr 2008 trotz eines starken Einbruchs der weltweiten Konjunktur zum fünften Mal in Folge ein Rekordergebnis erzielt. Der Konzern steigerte dabei den Konzernumsatz um 5,8 Prozent auf EUR 2.728,5 Mio. (Vj.: EUR 2.577,9 Mio.). Das EBITA lag 2008 mit EUR 422,1 Mio. leicht über dem Wert des Vorjahres von EUR 421,7 Mio. Für das Geschäftsjahr 2008 schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der heutigen Hauptversammlung eine Rekorddividende von EUR 4,40 vor.

Werner W. Rehmet – Mydividends.de