Barclays lässt Dividende trotz Milliardengewinn unverändert

Die britische Großbank Barclays (ISIN: GB0031348658) wird trotz guter Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2010 die Dividende nicht erhöhen. Je Quartal schüttet die zweitgrösste britische Bank weiterhin 1 Pence...

37 0

6. August 2010

37 0

Die britische Großbank Barclays (ISIN: GB0031348658) wird trotz guter Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2010 die Dividende nicht erhöhen. Je Quartal schüttet die zweitgrösste britische Bank weiterhin 1 Pence an die Aktionäre aus. Beim derzeitigen Börsenkurs von 324 Pence beträgt die Dividendenrendite somit 1,23 Prozent.

Barclays-Chef John Varley will erst abwarten, wie die künftigen Kapitalanforderungen an seinen Konzern aussehen, bevor die Dividende erhöht werden kann. Im ersten Halbjahr erwirtschaftete Barclays im Konzern einen Vorsteuergewinn von 3,95 Milliarden Pfund, ein Zuwachs von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der bereinigte Vorsteuergewinn stieg von 2,43 auf 2,96 Milliarden Pfund und nach Steuern und Dritten kletterte der Gewinn um 29 Prozent auf 2,43 Milliarden Pfund.

Redaktion MyDividends.de