BASF: Dividendenkürzung weiter wahrscheinlich

Der weltweit größte Chemiekonzern BASF (ISIN: DE0005151005) erwartet eine langsame Geschäftserholung. „In den vergangenen Monaten hat sich unser Geschäft auf niedrigem Niveau stabilisiert”, so Konzernchef Jürgen Hambrecht am...

48 0

29. Oktober 2009

48 0

Der weltweit größte Chemiekonzern BASF (ISIN: DE0005151005) erwartet eine langsame Geschäftserholung. „In den vergangenen Monaten hat sich unser Geschäft auf niedrigem Niveau stabilisiert”, so Konzernchef Jürgen Hambrecht am Donnerstag bei der Bekanntgabe des Zwischenbericht für das dritte Quartal. Dennoch wird es wohl schwer, die Kapitalkosten zu verdienen. An die Kapitalkostenentwicklung ist die Zahlung der Dividende gekoppelt. Damit müssen die Aktionäre weiterhin von einer Reduzierung der Dividende ausgehen. Für das Jahr 2008 erhielten die Anteilseigner noch 1,95 Euro je Aktie.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de