BASF strebt Dividendenerhöhungen an

Der Chemiekonzern BASF (ISIN: DE0005151005) rechnet bis zum Jahr 2020 mit Umsatzerlösen von mehr als 90 Mrd Euro. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Hambrecht berichtete anlässlich eines Investorentages, dass das...

23 0

3. Juni 2010

23 0

Der Chemiekonzern BASF (ISIN: DE0005151005) rechnet bis zum Jahr 2020 mit Umsatzerlösen von mehr als 90 Mrd Euro. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Hambrecht berichtete anlässlich eines Investorentages, dass das zweite Quartal ebenso gut verlaufe wie das erste Quartal. Er sehe keine Anzeichen für eine Abschwächung, so Hambrecht weiter.

Für 2010 erwartet BASF weiterhin einen deutlichen Zuwachs beim EBIT und ein Plus beim Umsatz. Das jährliche Wachstum des Chemiemarktes will BASF mittelfristig um 2 Prozentpunkte übertreffen. Es wird angestrebt, die Dividende jährlich zu steigern. Die Auszahlung solle zumindest auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres gehalten werden, so BASF. Der Konzern schüttete für 2009 eine Dividende von 1,70 Euro aus. Auf Basis des aktuellen Börsenkurses von 43,90 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von 3,87%.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de