Bawag steigert den Gewinn und startet Aktienrückkauf

Die österreichische Bawag Group AG (ISIN: AT0000BAWAG2) startet voraussichtlich am 25. Juli 2022 einen Aktienrückkauf in Höhe von 325 Mio. Euro, wie der Konzern am Mittwochabend mitteilte. Eine...

319 0

21. Juli 2022

Unternehmen:

Bawag Group

ISIN:

AT0000BAWAG2

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,00 EUR

Dividenden-Rendite:

6,97%

319 0

Die österreichische Bawag Group AG (ISIN: AT0000BAWAG2) startet voraussichtlich am 25. Juli 2022 einen Aktienrückkauf in Höhe von 325 Mio. Euro, wie der Konzern am Mittwochabend mitteilte. Eine entsprechende Genehmigung für den Aktienrückkauf durch die Europäische Zentralbank (EZB) wurde der Bawag am Mittwoch zugestellt. Der Aktienrückkauf läuft voraussichtlich bis zum 30. Dezember 2022.

Die Bawag Group gab am Donnertag ihre Ergebnisse für das erste Halbjahr 2022 bekannt. Der Konzern weist einen Nettogewinn in Höhe von 245 Mio. Euro aus, ein Anstieg um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (193 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie betrug 2,74 Euro (+ 27 Prozent). Die operativen Kernerträge stiegen im ersten Halbjahr 2022 um 9 Prozent auf 651 Mio. Euro. Die Cost/Income Ratio sank um 4,0 Prozentpunkte auf 36,3 Prozent.

Für 2022 wurde der Ausblick für die operativen Kernerträge auf ein Wachstum von über 7 Prozent (zuvor über 4 Prozent) angepasst.

Die Bawag Group AG ist eine Holdinggesellschaft mit Sitz in Wien und betreut rund 2,2 Mio. Privat-, KMU- und Firmenkunden sowie Kunden des öffentlichen Sektors in Österreich, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden sowie anderen entwickelten Märkten. Der Börsengang der Bawag erfolgte am 25. Oktober 2017. Der Ausgabepreis lag bei 48 Euro.

Redaktion MyDividends.de