Bei GFK zeichnet sich eine höhere Dividende ab

Das Marktforschungsunternehmen GFK AG (ISIN: DE0005875306) ist auf gutem Wege einen neuen Spitzenwert bei der operativen Rendite zu erreichen. Wie Finanzvorstand Pamela Knapp in einem Interview mit der...

26 0

30. November 2010

26 0

Das Marktforschungsunternehmen GFK AG (ISIN: DE0005875306) ist auf gutem Wege einen neuen Spitzenwert bei der operativen Rendite zu erreichen. Wie Finanzvorstand Pamela Knapp in einem Interview mit der „Börsen-Zeitung” sagte, werde 2010 der Rekordwert aus dem Jahr 2007 fast erreicht. Dabei wollen die Nürnberger ihre ergebnisorientierte Ausschüttungspolitik beibehalten. GFK schüttet normalerweise rund 20 Prozent des Nettogewinns als Dividende aus.

Für das Geschäftsjahr 2009 haben die Aktionäre eine Dividende in Höhe von 0,30 Euro je Stückaktie erhalten. Auf dieser Basis und unter Zugrundelegung des aktuellen Börsenkurses von 32,24 Euro liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 0,93 Prozent. Weltweit ist die Nummer 4 der Marktforschungsunternehmen in mehr als 100 Ländern aktiv und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2009 betrug der Umsatz der GfK Gruppe 1,16 Milliarden Euro.

Redaktion – MyDividends.de