Bristol-Myers Squibb erhöht die Dividende um 3,2%

Der amerikanische Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb (ISIN: US1101221083, NYSE: BMY) wird die Quartalsdividende um 3,2% auf nun 0,32 USD erhöhen. Der Konzern aus New York begründet die Erhöhung mit...

20 0

22. Dezember 2009

20 0

Der amerikanische Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb (ISIN: US1101221083, NYSE: BMY) wird die Quartalsdividende um 3,2% auf nun 0,32 USD erhöhen. Der Konzern aus New York begründet die Erhöhung mit der starken finanziellen Situation und dem soliden Cashflow, der auch weiterhin erwartet wird, so Chairman und CEO James M. Cornelius.

Bristol-Myers Squibb schüttet somit 1,28 USD auf das Jahr gerechnet an seine Investoren aus. Dies entspricht beim derzeitigen Aktienkurs von 5,90 USD einer Dividendenrendite von 4,94%.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de