Broadcom kauft eigene Aktien zurück und hebt die Dividende an

Der Halbleiterkonzern Broadcom Inc. (ISIN: US11135F1012, NASDAQ: AVGO) kündigt ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 10 Mrd. US-Dollar an. Das Programm läuft bis zum 31. Dezember 2022. Broadcom...

604 0

10. Dezember 2021

Unternehmen:

Broadcom

ISIN:

US11135F1012

Ausschüttung Gesamtjahr:

16,40 USD

Dividenden-Rendite:

2,81%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

14,00%

604 0

Der Halbleiterkonzern Broadcom Inc. (ISIN: US11135F1012, NASDAQ: AVGO) kündigt ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 10 Mrd. US-Dollar an. Das Programm läuft bis zum 31. Dezember 2022. Broadcom wird eine vierteljährliche Dividende von 4,10 US-Dollar ausschütten, wie am Donnerstag ebenfalls mitgeteilt wurde. Gegenüber dem Vorquartal (3,60 US-Dollar) ist dies eine Anhebung um 14 Prozent. Die Zahlung erfolgt am 31. Dezember 2021 (Record date ist der 22. Dezember 2021). Auf das Jahr hochgerechnet werden 16,40 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet.

Die aktuelle Dividendenrendite liegt beim derzeitigen Börsenkurs von 583,42 US-Dollar (Stand: 9. Dezember 2021) bei 2,81 Prozent. Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2021 (31. Oktober) lag der Umsatz bei 7,41 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 6,47 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Der Gewinn (GAAP) betrug 1,99 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,32 Mrd. US-Dollar). Nachbörslich legte die Aktie nach Bekanntgabe der Nachrichten über 6 Prozent zu.

Der Firmensitz von Broadcom liegt in San José, Kalifornien. Broadcom wurde im Jahr 2015 von Avago Technologies übernommen, die ihre Wurzeln in der Chipsparte von Hewlett-Packard (1999 als Teil von Agilent abgespalten) haben. 2018 übernahm Broadcom CA Technologies. Zu den Kunden von Broadcom gehört auch Apple.

Die Aktie verzeichnet an der Wall Street seit Jahresbeginn 2021 ein Kursplus von 33,25 Prozent und die Marktkapitalisierung beträgt 242,26 Mrd. US-Dollar (Stand: 9. Dezember 2021).

Redaktion MyDividends.de