Cancom kauft eigene Aktien zurück

Der IT-Dienstleister Cancom SE (ISIN: DE0005419105) will eigene Aktien zurückkaufen, wie am Montag berichtet wurde. Im Zeitraum vom 20. Oktober 2021 bis längstens zum 19. Oktober 2022 sollen...

113 0

12. Oktober 2021

Unternehmen:

Cancom SE

ISIN:

DE0005419105

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,75 EUR

Dividenden-Rendite:

1,48%

113 0

Der IT-Dienstleister Cancom SE (ISIN: DE0005419105) will eigene Aktien zurückkaufen, wie am Montag berichtet wurde. Im Zeitraum vom 20. Oktober 2021 bis längstens zum 19. Oktober 2022 sollen bis zu 3.504.363 eigene Aktien und damit bis zu insgesamt circa 9,09 Prozent des derzeitigen Grundkapitals erworben werden. Der Erwerb soll über die Börse erfolgen.

Der Konzern-Umsatz wurde im zweiten Quartal 2021 um 18,6 Prozent auf 342,7 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert, we am 12. August berichtet wurde. Beim EBITDA wurden 32,3 Mio. Euro erreicht (Vorjahr: 20,1 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge lag damit bei 9,4 Prozent (Vorjahr: 7,0 Prozent). Die Jahresprognose für 2021 wurde bei Vorlage der Zahlen bestätigt.

Cancom wurde 1992 gegründet und ist mit über 4.000 Mitarbeitern ein Anbieter für IT-Infrastruktur und IT-Services unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Slowakei und den USA. Die Aktie ist im TecDAX und MDAX notiert.

Redaktion MyDividends.de