Chubb kündigt Aktienrückkauf an und zahlt eine unveränderte Dividende

Der Versicherungskonzern Chubb Limited (ISIN: CH0044328745, NYSE: CB) gab am Donnerstag ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 1,5 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm hat eine Laufzeit bis...

136 0

21. November 2019

Unternehmen:

Chubb Limited

ISIN:

CH0044328745

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,00 USD

Dividenden-Rendite:

1,97%

136 0

Der Versicherungskonzern Chubb Limited (ISIN: CH0044328745, NYSE: CB) gab am Donnerstag ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 1,5 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm hat eine Laufzeit bis 31. Dezember 2020.

Chubb wird eine unveränderte Quartalsdividende von 75 US-Cents an seine Investoren ausschütten. Die Zahlung erfolgt am 10. Januar 2020 (Record day: 20. Dezember 2019). Auf das Jahr hochgerechnet schüttet das Unternehmen insgesamt 3,00 US-Dollar an Dividende aus. Dies entspricht beim derzeitigen Börsenkurs von 152,51 US-Dollar (Stand: 20. November 2019) einer aktuellen Dividendenrendite von 1,97 Prozent.

Chubb ist der größte börsennotierte Industrieversicherer der Welt. Zum 14. Januar 2016 übernahm der schweizerische Konkurrent ACE Limited Chubb für 28 Mrd. US-Dollar. Seitdem firmiert das Unternehmen als Chubb Limited und hat seinen Firmensitz in Zürich. Chubb beschäftigt über 30.000 Mitarbeiter. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2019 betrug der Nettogewinn 1,09 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,23 Mrd. US-Dollar), wie am 29. Oktober berichtet wurde.

Seit Jahresbeginn 2019 liegt die Aktie an der Wall Street mit 18,06 Prozent im Plus und die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 69,1 Mrd. US-Dollar (Stand: 20. November 2019).

Redaktion MyDividends.de