Chubb will eigene Aktien zurückkaufen

Der Versicherungskonzern Chubb Limited (ISIN: CH0044328745, NYSE: CB) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 5 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm läuft bis zum 30. Juni 2022. Vom...

183 0

21. Juli 2021

Unternehmen:

Chubb Limited

ISIN:

CH0044328745

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,20 USD

Dividenden-Rendite:

1,91%

183 0

Der Versicherungskonzern Chubb Limited (ISIN: CH0044328745, NYSE: CB) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 5 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm läuft bis zum 30. Juni 2022. Vom alten Rückkaufprogramm über 2,5 Mrd. US-Dollar stehen noch 65 Mio. US-Dollar zur Verfügung, die vor Start des neuen Programms aufgebraucht werden.

Chubb ist in den Bereichen Direkt- und Rückversicherungen aktiv. Zum 14. Januar 2016 übernahm der schweizerische Konkurrent ACE Limited Chubb für 28 Mrd. US-Dollar. Seitdem firmiert das Unternehmen als Chubb Limited und hat seinen Firmensitz in Zürich. Chubb beschäftigt rund 31.000 Mitarbeiter. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 lag der Kerngewinn bei 1,14 Mrd. US-Dollar nach einem Kerngewinn von 1,22 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, wie am 27. April berichtet wurde. Die Zahlen zum zweiten Quartal werden am 28. Juli präsentiert.

Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Anfang des Jahres 2021 mit 8,93 Prozent im Plus und die Marktkapitalisierung liegt bei aktuell 72,31 Mrd. US-Dollar (Stand: 20. Juli 2021).

Redaktion MyDividends.de