Continental will keine Dividende ausschütten

Der Autozulieferer Continental AG (ISIN: DE0005439004) hat beschlossen, der am 29. April 2021 stattfindenden Hauptversammlung vorzuschlagen, auf die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2020 zu verzichten. Die...

264 0

22. Februar 2021

Unternehmen:

Continental

ISIN:

DE0005439004

Ausschüttung Gesamtjahr:

keine

Dividenden-Rendite:

0,00%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

100,00%

264 0

Der Autozulieferer Continental AG (ISIN: DE0005439004) hat beschlossen, der am 29. April 2021 stattfindenden Hauptversammlung vorzuschlagen, auf die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2020 zu verzichten.

Die Aktionäre des DAX-Konzerns erhielten im Vorjahr noch eine Dividende in Höhe von 3 Euro. An der grundsätzlichen, mittelfristig ausgerichteten Politik einer Ausschüttung von 15 bis 30 Prozent des Konzerngewinns hält das Unternehmen aber weiterhin fest. Der Continental-Betriebsrat hatte bereits im Vorfeld angesichts der zahlreichen Stellenstreichungen den Verzicht einer Dividende gefordert. Die Jahresabschlusszahlen für das Geschäftsjahr 2020 werden am 9. März 2021 veröffentlicht.

Continental mit Sitz in Hannover wurde 1871 gegründet. Die IHO-Gruppe, die der Familie Schaeffler gehört, ist mit einem Anteil von 46,0 Prozent größter Aktionär bei Continental.

Redaktion Mydividends.de