Credit Suisse startet Aktienrückkauf

Das Schweizer Bankhaus Credit Suisse Group AG (ISIN: CH0012138530) startet am Montag ein Aktienrückkaufprogramm. Wie bereits am 11. Dezember 2019 mitgeteilt wurde, hat der Verwaltungsrat den Rückkauf eigener...

398 0

3. Januar 2020

Unternehmen:

Credit Suisse Group AG

ISIN:

CH0012138530

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,2625 CHF

Dividenden-Rendite:

2,02%

398 0

Das Schweizer Bankhaus Credit Suisse Group AG (ISIN: CH0012138530) startet am Montag ein Aktienrückkaufprogramm. Wie bereits am 11. Dezember 2019 mitgeteilt wurde, hat der Verwaltungsrat den Rückkauf eigener Aktien im Umfang von bis zu 1,5 Mrd. Franken genehmigt. Es wird bis Ende des Jahres ein Rückkauf von mindestens 1 Mrd. Franken erwartet. Dies hängt aber von den Marktbedingungen und dem wirtschaftlichen Umfeld ab, wie der Konzern berichtet. Das Aktienrückkaufprogramm endet spätestens am 30. Dezember 2020.

Die traditionsreiche Schweizer Bank erzielte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen Reingewinn von 881 Mio. Franken nach einem Reingewinn von 424 Mio. Franken im Jahr zuvor, wie am 30. Oktober berichtet wurde. Der Vorsteuergewinn betrug 1,14 Mrd. Franken nach einem Vorsteuergewinn von 671 Mio. Franken im dritten Quartal des Jahres 2018.

Die Credit Suisse wurde 1856 gegründet und beschäftigt rund 47.400 Mitarbeiter. Das verwaltete Kundenvermögen beträgt rund 1.480 Mrd. Franken.

Redaktion MyDividends.de