CropEnergies erhöht die Dividende

Die Mannheimer CropEnergies AG (ISIN: DE000A0LAUP1) will der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021/22 eine Dividende von 0,45 (Vorjahr: 0,35) Euro je Aktie vorschlagen. Damit wird die Ausschüttung um...

649 0

4. April 2022

Unternehmen:

CropEnergies

ISIN:

DE000A0LAUP1

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,45 EUR

Dividenden-Rendite:

3,50%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

29,00%

649 0

Die Mannheimer CropEnergies AG (ISIN: DE000A0LAUP1) will der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021/22 eine Dividende von 0,45 (Vorjahr: 0,35) Euro je Aktie vorschlagen. Damit wird die Ausschüttung um knapp 29 Prozent angehoben. Beim derzeitigen Börsenkurs von 12,00 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,50 Prozent. Die Hauptversammlung soll am 12. Juli 2022 in virtueller Form stattfinden.

Im Jahr 2010 erhielten die Anteilsinhaber erstmals seit der Gründung im Jahr 2006 eine Dividende (0,05 Euro). CropEnergies hat im Geschäftsjahr 2021/22 (1. März 2021 – 28. Februar 2022) nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 1,08 Mrd. Euro (Vorjahr: 833 Mio. Euro) erzielt, wie am Montag weiter berichtet wurde. Das operative Ergebnis stieg auf 127 Mio. Euro (Vorjahr: 107 Mio. Euro). Das EBITDA erreichte 169 Mio. Euro (Vorjahr: 148 Mio. Euro). CropEnergies nannte als Hauptgrund für das Rekordergebnis die in der 2. Hälfte des Geschäftsjahrs stark gestiegenen Ethanolerlöse, welche die Steigerungen der Rohstoff- und Energiekosten mehr als kompensieren konnten.

Der vollständige Bericht für das Geschäftsjahr 2021/22 wird am 18. Mai 2022 veröffentlicht.

CropEnergies ist ein Hersteller von Bioethanol für den Kraftstoffsektor. „Crop” steht für „creative regeneration of power”. Aus Getreide und Zuckerrüben wird in Produktionsanlagen in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Bioethanol aus Getreide und Zuckerrüben gewonnen. Hauptaktionär ist mit 69,17 Prozent die Südzucker AG.

Redaktion MyDividends.de