Curtiss-Wright weitet Aktienrückkauf aus und gibt Dividende bekannt

Der amerikanische Industriekonzern Curtiss-Wright Corporation (ISIN: US2315611010, NYSE: CW) gab am Donnerstag eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms um 400 Mio. US-Dollar bekannt. Damit stehen insgesamt 550 Mio. US-Dollar für...

282 0

17. September 2021

Unternehmen:

Curtiss-Wright Corporation

ISIN:

US2315611010

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,72 USD

Dividenden-Rendite:

0,60%

282 0

Der amerikanische Industriekonzern Curtiss-Wright Corporation (ISIN: US2315611010, NYSE: CW) gab am Donnerstag eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms um 400 Mio. US-Dollar bekannt. Damit stehen insgesamt 550 Mio. US-Dollar für Aktienrückkäufe zur Verfügung.

Curtiss-Wright schüttet am 14. Oktober 2021 eine vierteljährliche Dividende von 18 US-Cents je Aktie aus, wie weiter berichtet wurde. Record date ist der 30. September 2021. Auf das Jahr hochgerechnet zahlt der Konzern seinen Aktionären eine Gesamtdividende von 0,72 US-Dollar je Aktie. Beim aktuellen Börsenkurs von 119,62 US-Dollar liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 0,60 Prozent (Stand: 16. September 2021).

Der Konzern Curtiss-Wright, mit Firmensitz in Roseland, New Jersey, ist ein Hersteller von Antriebs-, Ventil- sowie Fluidsystemen im Bereich Flugzeugbau. Das Unternehmen ist 1929 gegründet worden und beschäftigt rund 8.200 Mitarbeiter. Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2021 wurde ein Umsatz von 621,5 Mio. US-Dollar erwirtschaftet (Vorjahr: 550 Mio. US-Dollar), wie am 3. August 2021 berichtet wurde. Der Ertrag lag bei 61,41 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 31,02 Mio. US-Dollar).

Die Aktie liegt seit Jahresanfang 2021 an der Wall Street mit 2,79 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 4,7 Mrd. US-Dollar (Stand: 16. September 2021).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de