Deutsche Börse will erneut 2,10 Euro Dividende an die Aktionäre ausschütten

Die Deutsche Börse AG (ISIN: DE0005810055) will an ihrer bisherigen Dividendenpolitik trotz den hohen Abschreibungen auf ihre Derivatetochter ISE festhalten. So soll für das Jahr 2010 erneut eine...

36 0

12. Dezember 2010

36 0

Die Deutsche Börse AG (ISIN: DE0005810055) will an ihrer bisherigen Dividendenpolitik trotz den hohen Abschreibungen auf ihre Derivatetochter ISE festhalten. So soll für das Jahr 2010 erneut eine Dividende von 2,10 Euro ausbezahlt werden. Beim aktuellen Kursniveau von 49,82 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von 4,21 Prozent.

Der Aufsichtsrat wird über den Dividendenvorschlag bei der Vorlage der vorläufigen Zahlen im Februar 2011 abstimmen. Die Deutsche Börse muss in diesem Quartal rund 450 Millionen Euro auf den Firmenwert der ISE abschreiben. Im Januar 2010 kam es aufgrund der Übernahme ebenfalls zu einer Abschreibung von 420 Millionen Euro. Daher wird das Unternehmen erstmals in seiner Geschichte in die roten Zahlen rutschen.

Redaktion – MyDividends.de