Deutsche Pfandbriefbank senkt die Dividende

Die Deutsche Pfandbriefbank PBB (ISIN: DE0008019001) kündigt die Zahlung einer Dividende von 0,90 Euro je Aktie an, wie am Mittwoch bei Vorlage der Geschäftszahlen in München mitgeteilt wurde....

1304 0

4. März 2020

Unternehmen:

Deutsche Pfandbriefbank

ISIN:

DE0008019001

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,90 EUR

Dividenden-Rendite:

6,92%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

10,00%

1304 0

Die Deutsche Pfandbriefbank PBB (ISIN: DE0008019001) kündigt die Zahlung einer Dividende von 0,90 Euro je Aktie an, wie am Mittwoch bei Vorlage der Geschäftszahlen in München mitgeteilt wurde. Im Vorjahr wurden insgesamt 1,00 Euro als Dividende bezahlt. Damit wird die Dividende um 10 Prozent reduziert. Beim derzeitigen Aktienkurs von 13,00 Euro entspricht diese einer aktuellen Dividendenrendite von 6,92 Prozent.

Die Hauptversammlung der im MDAX notierten Gesellschaft findet am 28. Mai 2020 statt. Im Rahmen der Dividendenpolitik werden 50 Prozent als Regeldividende und 25 Prozent als Sonderdividende ausgeschüttet. Ihre Dividendenpolitik will der Konzern für die Geschäftsjahre 2020-2022 fortführen. Zukünftige Ausschüttungen werden aber von verschiedenen Faktoren wie der wirtschaftlichen Vertretbarkeit abhängig gemacht.

Das Vorsteuerergebnis lag im Geschäftsjahr 2019 mit 216 Mio. Euro leicht über dem Vorjahreswert (2018: 215 Mio. Euro). Die operativen Erträge legten insgesamt auf 505 Mio. Euro (2018: 471 Mio. Euro) zu. Für 2020 peilt der Konzern ein Ergebnis vor Steuern von 180-200 Mio. Euro an.

Die Deutsche Pfandbriefbank AG ist im Juni 2009 durch die Verschmelzung der beiden Pfandbriefbanken Hypo Real Estate Bank AG und DEPFA Deutsche Pfandbriefbank AG und anschließende Umfirmierung entstanden. Die Aktie ist seit dem 16. Juli 2015 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Preisspanne der Aktie lag bei 10,75 bis 12,75 Euro. Die Zuteilung lag bei 10,75 Euro.

Redaktion MyDividends.de