Deutsche Rohstoff AG schüttet wieder eine Dividende aus

Die Deutsche Rohstoff AG (ISIN: DE000A0XYG76) will der Hauptversammlung, die am 28. Juni als virtuelle Hauptversammlung stattfinden wird, die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 60 Cent pro...

691 0

25. April 2022

ISIN:

DE000A0XYG76

691 0

Die Deutsche Rohstoff AG (ISIN: DE000A0XYG76) will der Hauptversammlung, die am 28. Juni als virtuelle Hauptversammlung stattfinden wird, die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 60 Cent pro Aktie für das Geschäftsjahr 2021 vorschlagen. Den Aktionären wird die Möglichkeit angeboten werden, die Dividende in Form von neuen Aktien zu beziehen.

Beim derzeitigen Kursniveau von 26,30 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,28 Prozent. 2013 hatte die Deutsche Rohstoff AG erstmals eine Dividende von damals 0,10 Euro pro Aktie ausgeschüttet. Für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 wurde keine Dividende bezahlt.

Die Deutsche Rohstoff AG hat am Montag die endgültigen Konzernabschlusszahlen für 2021 veröffentlicht. Im Geschäftsjahr 2021 wurde ein Umsatz in Höhe von 73,3 Mio. Euro (Vorjahr: 38,7 Mio. Euro), ein EBITDA von 66,1 Mio. Euro (Vorjahr: 23,9 Mio. Euro) und ein Konzernergebnis von 26,4 Mio. Euro (Vorjahr: -16,1 Mio. Euro) erwirtschaftet.

Für das Geschäftsjahr 2022 wird ein Konzernumsatz von 130 bis 140 Mio. Euro (bisher 126 bis 134 Mio. Euro) und ein EBITDA von 110 bis 120 Mio. Euro (bisher 97 bis 102 Mio. Euro) erwartet. Dieses Basisszenario beruht auf einem Ölpreis von 85 USD/Barrel, einem Gaspreis von 4 USD/MMbtu und einem Wechselkurs Euro/USD von 1,12 für den Rest des Jahres 2022, wie am Montag weiter berichtet wurde.

Die Deutsche Rohstoff AG mit Sitz in Mannheim identifiziert, entwickelt und veräußert Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Die Firma wurde 2006 gegründet. Der Börsengang erfolgte im Mai 2010.

Redaktion MyDividends.de