Deutsche Wohnen steigert die Dividende

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen SE (ISIN: DE000A0HN5C6) will die Dividende um 14,4 Prozent auf 1,03 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,90 Euro) anheben, wie am Mittwoch berichtet wurde. Auf...

603 0

25. März 2021

Unternehmen:

Deutsche Wohnen

ISIN:

DE000A0HN5C6

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,03 EUR

Dividenden-Rendite:

2,53%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

14,40%

603 0

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen SE (ISIN: DE000A0HN5C6) will die Dividende um 14,4 Prozent auf 1,03 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,90 Euro) anheben, wie am Mittwoch berichtet wurde. Auf Basis des derzeitigen Aktienkurses von 40,70 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 2,53 Prozent. Die Hauptversammlung des im DAX gelisteten Unternehmens ist für den 1. Juni 2021 geplant.

Das Ergebnis aus dem operativen Geschäft (FFO I) fiel im Geschäftsjahr 2020 um 1,6 Prozent auf 544,1 Mio. Euro nach 553,1 Mio. Euro im Vorjahr, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) stieg insbesondere aufgrund von Verkäufen um 12,1 Prozent auf rund 1 Mrd. Euro. Das Ergebnis nach Steuern sank um 3,5 Prozent auf 1,54 Mrd. Euro nach 1,6 Mrd. Euro im Vorjahr.

Die Vertragsmieten erreichten mit 837,6 Mio. Euro etwa das Niveau des Vorjahres (837,3 Mio. Euro). Der Berliner Mietendeckel hat im vergangenen Geschäftsjahr zu einem Rückgang der Bestandsmiete im Gesamtportfolio um 4,1 Prozent auf durchschnittlich 6,70 Euro pro Quadratmeter geführt.

Das Unternehmen rechnet für das Geschäftsjahr 2021 mit einem stabilen FFO I auf Vorjahresniveau und weiterem NAV-Wachstum.

Das Portfolio der Deutsche Wohnen umfasste zum 31. Dezember 2020 insgesamt rund 155.400 Wohn- und 2.900 Gewerbeeinheiten.

Redaktion MyDividends.de