Druck auf BP wegen Dividende wächst

Der Energiekonzern BP (ISIN: GB0007980591) steht weiter unter Druck, was die kommenden Dividendenzahlungen anbelangt. Die Kosten im Golf von Mexiko haben zwischenzeitlich rund 1 Mrd. USD erreicht, nicht...

24 0

3. Juni 2010

24 0

Der Energiekonzern BP (ISIN: GB0007980591) steht weiter unter Druck, was die kommenden Dividendenzahlungen anbelangt. Die Kosten im Golf von Mexiko haben zwischenzeitlich rund 1 Mrd. USD erreicht, nicht inbegriffen potentielle Klagen. Der Konzern gab zwischenzeitlich mangelnde Vorbereitung bzgl. der Ölkatastrophe zu. Zwei demokratische Senatoren forderten den Energieriesen nun auf, vorerst keine Dividende an die Aktionäre auszuzahlen. Charles Schumer und Ron Wyden schrieben einen Brief an BP-Chef Tony Hayward, in dem sie erläuterten, dass es unfassbar wäre, wenn eine Ausschüttung stattfindet ohne zu wissen, wie hoch die Aufräumkosten sind.

BP zahlte im letzten Jahr knapp 6,6 Mrd. britische Pfund an Dividenden. Viele Pensionskassen in Großbritannien sind abhängig von den regelmäßigen Zahlungen des zweitgrössten Unternehmen des Landes. Der Energiekonzern zahlte im letzten Quartal 14 US-Cents Dividende. Auf´s Jahr hochgerechnet werden damit 0,56 USD ausgeschüttet. Dies entspricht einer aktuellen Dividendenrendite von über 9%.

Redaktion – MyDividends.de