E.ON erhöht Prognose und bestätigt Dividendenvorschlag

Der Energiekonzern E.ON (ISIN: DE000ENAG999) bestätigte am Freitag bei der Vorlage der Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2019 den Dividendenvorschlag von 46 Cent pro Aktie für das Jahr...

1054 0

29. November 2019

ISIN:

DE000ENAG999

1054 0

Der Energiekonzern E.ON (ISIN: DE000ENAG999) bestätigte am Freitag bei der Vorlage der Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2019 den Dividendenvorschlag von 46 Cent pro Aktie für das Jahr 2019.

In diesem Jahr wurde eine Dividende von 43 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 ausgeschüttet. Beim aktuellen Börsenkurs von 9,24 Euro entspricht der geplante Dividendenvorschlag einer derzeitigen Dividendenrendite von 4,98 Prozent.

In den ersten neun Monaten 2019 stieg der Umsatz um Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Milliarden auf 23,6 Milliarden Euro. Das bereinigte EBIT sank gegenüber dem Berichtszeitraum 2018 um 6 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Die Integration von innogy verlaufe planmäßig, wie weiter berichtet wurde.

„Das Ergebnis nach neun Monaten entspricht unserer Planung. Aufgrund des vollzogenen Erwerbs von innogy haben wir unsere Prognose angepasst. Wir erwarten für das Jahr 2019 jetzt ein bereinigtes Konzern-EBIT im Bereich von 3,1 bis 3,3 Milliarden Euro und einen bereinigten Konzernüberschuss von 1,45 bis 1,65 Milliarden Euro. Zuvor waren wir von 2,9 bis 3,1 Milliarden beim bereinigten EBIT und von 1,4 bis 1,6 Milliarden Euro beim bereinigten Konzernüberschuss ausgegangen“, so Finanzvorstand Marc Spieker.

Redaktion MyDividends.de