E.ON strebt jährliche Steigerung der Dividende an

Der Energiekonzern E.ON (ISIN: DE000ENAG999) beabsichtigt, den Aktionären für das Geschäftsjahr 2019 eine Ausschüttung von 0,46 Euro pro Aktie vorzuschlagen. Beim aktuellen Börsenkurs von 9,25 Euro entspricht der...

1016 0

25. März 2020

Unternehmen:

E.ON

ISIN:

DE000ENAG999

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,46 EUR

Dividenden-Rendite:

4,97%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

7,00%

1016 0

Der Energiekonzern E.ON (ISIN: DE000ENAG999) beabsichtigt, den Aktionären für das Geschäftsjahr 2019 eine Ausschüttung von 0,46 Euro pro Aktie vorzuschlagen. Beim aktuellen Börsenkurs von 9,25 Euro entspricht der geplante Dividendenvorschlag einer derzeitigen Dividendenrendite von 4,97 Prozent. Im letzten Jahr wurde eine Dividende von 43 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 ausgeschüttet.

E.ON plant mit einem jährlichen Wachstum der Dividende pro Aktie von bis zu 5 Prozent bis einschließlich der Dividende für das Geschäftsjahr 2022, wie am Mittwoch berichtet wurde. Auch danach strebt E.ON eine jährliche Steigerung der Dividende pro Aktie an.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte das Essener Energieunternehmen einen Konzernumsatz von 41,5 Milliarden Euro (Vorjahr: 30,1 Milliarden Euro). Dabei sei der Mehrumsatz von mehr als 10 Milliarden Euro vor allem auf den Erwerb der innogy-Gruppe im September 2019 zurückzuführen. Das bereinigte EBIT stieg auf 3,2 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,0 Milliarden Euro) und der bereinigte Konzernüberschuss lag mit 1,5 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau.

Für das laufende Geschäftsjahr 2020 (das erste volle Geschäftsjahr inklusive innogy) rechnet E.ON vorbehaltlich noch nicht geplanter Auswirkungen aus der Corona-Krise erneut mit einer Ergebnissteigerung. Es wird ein bereinigtes Konzern-EBIT im Bereich von 3,9 bis 4,1 Milliarden Euro und ein bereinigter Konzernüberschuss von 1,7 bis 1,9 Milliarden Euro erwartet. Für die Jahre 2020 bis 2022 stellt der Vorstand ein jährliches EBIT-Wachstum zwischen 7 und 9 Prozent in Aussicht.

Redaktion MyDividends.de