Edelmarke Hermes stellt höhere Dividende in Aussicht

Der französische Hersteller von Edelprodukten Hermès (ISIN: FR0000052292) macht den Aktionären Hoffnung auf eine steigende Dividende. „Wir verfügen derzeit über hohe Cash-Reserven, sind also in der Lage, die...

37 0

24. November 2010

37 0

Der französische Hersteller von Edelprodukten Hermès (ISIN: FR0000052292) macht den Aktionären Hoffnung auf eine steigende Dividende. „Wir verfügen derzeit über hohe Cash-Reserven, sind also in der Lage, die Dividende zu erhöhen. Wenn der Kurs so hoch bleibt, dann werden wir das tun müssen”, so Hermès-Chef Patrick Thomas.

Zur Zeit kursieren Gerüchte an den Märkten um einen möglichen Einstieg des weltgrössten Luxuskonzerns LVMH beim kleineren französischen Rivalen Hermès. Aber Hermes wehrt sich vehement und unterstreicht die Rechtsform als Kommanditgesellschaft auf Aktien. „Mindestens für die kommenden 30 Jahre gibt es keinerlei Gefahr, dass (LVMH-Chef) Arnault unser Unternehmen kontrollieren kann”, so Thomas in der „Financial Times Deutschland” (Dienstagausgabe). Der Aktienkurs des Unternehmens notiert derzeit bei 141,36 Euro. Zuletzt schüttete der Konzern 1,05 Euro je Aktie aus. Die Dividendennrendite liegt aktuell bei 0,74 Prozent.

Redaktion – MyDividends.de