Enttäuschende Zahlen von Metro

Die Metro AG (ISIN: DE0007257503) musste im ersten Quartal 2009 einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen. Ursächlich hierfür waren das konjunkturelle Umfeld sowie der Währungsverfall in Osteuropa. Zusätzlich wirkten...

47 0

5. Mai 2009

47 0

Die Metro AG (ISIN: DE0007257503) musste im ersten Quartal 2009 einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen. Ursächlich hierfür waren das konjunkturelle Umfeld sowie der Währungsverfall in Osteuropa.

Zusätzlich wirkten sich nach Unternehmensangaben eine Reihe von Sonderfaktoren negativ aus. Der Umsatz des Handelsriesen sank um 2,5% auf 15,2 Mrd Euro. Bereinigt um Währungs- und Kalendereffekte erwirtschaftete der Konzern sogar ein Plus von 3,6%. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel von 166 auf 51 Millionen Euro. Zur Metro-Gruppe zählen unter anderem die Cash & Carry-Märkte, Real, Galeria Kaufhof, Saturn und auch der Media Markt. Eine konkrete Prognose für das Jahr 2009 gab das Management nicht ab.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de