FedEx wird das Aktienrückkaufprogramm ausbauen

Der amerikanische Kurier- und Logistikkonzern FedEx (ISIN: US31428X1063, NYSE: FDX) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über 5 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm ist in Ergänzung zum alten Aktienrückkaufprogramm aus...

334 0

17. Dezember 2021

Unternehmen:

FedEx

ISIN:

US31428X1063

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,00 USD

Dividenden-Rendite:

1,26%

334 0

Der amerikanische Kurier- und Logistikkonzern FedEx (ISIN: US31428X1063, NYSE: FDX) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über 5 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm ist in Ergänzung zum alten Aktienrückkaufprogramm aus dem Jahr 2016 über bis zu 25 Mio. Aktien, von dem noch 2,3 Mio. Aktien für Rückkäufe zur Verfügung stehen.

Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2022 lag der Umsatz bei 23,5 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 20,6 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Der Nettogewinn (GAAP) lag bei 1,04 Mrd. US-Dollar nach einem Gewinn von 1,23 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor.

FedEx ist 1971 von Frederick W. Smith in Little Rock, Arkansas, gegründet worden. Seit 1973 befindet sich der Firmensitz in Memphis, Tennessee. Federal Express nutzte als erstes Unternehmen moderne Flugzeuge zur Lieferung seiner Waren. Heute werden über 600.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Seit Anfang des Jahres 2021 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 8,13 Prozent im Minus bei einer Marktkapitalisierung von aktuell 63,96 Mrd. US-Dollar (Stand: 16. Dezember 2021).

Redaktion MyDividends.de