Frontier Communications kürzt die Ausschüttung um 25 Prozent

Der amerikanische Telekommunikationskonzern Frontier Communications (ISIN: US35906A1088, NYSE: FTR) zahlt 18,75 US-Cents Quartalsdividende. Aktionäre, die spätestens am 9. September im Aktionärsregister eingetragen sind, erhalten die Ausschüttung am 30....

37 0

2. August 2010

37 0

Der amerikanische Telekommunikationskonzern Frontier Communications (ISIN: US35906A1088, NYSE: FTR) zahlt 18,75 US-Cents Quartalsdividende. Aktionäre, die spätestens am 9. September im Aktionärsregister eingetragen sind, erhalten die Ausschüttung am 30. September. Auf das Jahr hochgerechnet werden somit 0,75 US-Dollar ausbezahlt. Beim derzeitigen Aktienkurs von 7,64 US-Dollar entspricht dies einer Dividendenrendite von 9,82 Prozent.

Damit weist der Konzern aus Stamford in Connecticut weiterhin eine der höchsten Dividendenrenditen aus dem S&P 500 Index auf. Erst kürzlich erwarb Frontier 4,8 Mio. Anschlussleitungen in 14 US-Bundesstaaten von Verizon. Aufgrund dieser Übernahme kündigte Frontier eine Kürzung der Ausschüttung um 25 Prozent auf jährlich 0,75 US-Dollar an. Die Unternehmen einigten sich auf einen Kaufpreis in Höhe von 5,25 Milliarden US-Dollar in Aktien. Frontier Communications beschäftigt rund 14.600 Mitarbeiter.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de