Fuchs Petrolub lädt zur virtuellen Hauptversammlung

Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub (ISIN: DE0005790430) wird an diesem Dienstag seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Die im MDAX notierte Gesellschaft wird für die Inhaber der Vorzugsaktien eine Ausschüttung in...

417 0

4. Mai 2021

ISIN:

DE0005790430

417 0

Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub (ISIN: DE0005790430) wird an diesem Dienstag seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Die im MDAX notierte Gesellschaft wird für die Inhaber der Vorzugsaktien eine Ausschüttung in Höhe von 0,99 Euro (Vorjahr: 0,97 Euro) und für die Inhaber der Stammaktien eine Ausschüttung in Höhe von 0,98 Euro (Vorjahr: 0,96 Euro) vorschlagen. Dies entspricht einer Anhebung um knapp 2 Prozent. Es ist die 19. jährliche Dividendenanhebung in Folge.

Auf dem derzeitigen Kursniveau von 44,12 Euro für die Vorzugsaktien liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,24 Prozent. Der Konzernumsatz von Fuchs Petrolub kletterte im ersten Quartal 2021 um 13 Prozent auf 697 Mio. Euro, wie am 29. April berichtet wurde. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 40 Prozent auf 101 Mio. Euro. Unter dem Strich verbesserte sich das Ergebnis nach Steuern um 39 Prozent auf 71 Mio. Euro.

Für den Umsatz im Geschäftsjahr 2021 erwartet Fuchs Petrolub eine Spanne zwischen 2,7 und 2,8 Mrd. Euro (2020: 2,38 Mrd. Euro). Beim Betriebsergebnis geht der Vorstand davon aus, ein Niveau zwischen 330 Mio. Euro und 340 Mio. Euro zu erreichen (2020: 313 Mio. Euro). Der Prognose liegt die Annahme zugrunde, dass es im weiteren Verlauf des Jahres in den für Fuchs wesentlichen Regionen zu keinen weitreichenden Lockdowns kommen wird.

Fuchs Petrolub wurde 1931 in Mannheim gegründet und beschäftigt weltweit nahezu 5.800 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist der weltweit größte Anbieter unter den unabhängigen Schmierstoffherstellern.

Redaktion MyDividends.de