Gagfah bestätigt Jahresziele – Quartalsdividende weiter bei 0,20 Euro

Der Luxemburger Immobilienkonzern Gagfah (ISIN: LU0269583422) erzielte im dritten Quartal einen in der Immobilienbranche wichtigen operativen Gewinn vor Verkäufen, Abschreibungen und Steuern (FFO) von 0,20 Euro je Aktie....

267 0

10. November 2009

267 0

Der Luxemburger Immobilienkonzern Gagfah (ISIN: LU0269583422) erzielte im dritten Quartal einen in der Immobilienbranche wichtigen operativen Gewinn vor Verkäufen, Abschreibungen und Steuern (FFO) von 0,20 Euro je Aktie. Der Vorsteuerverlust belief sich in den letzten drei Monaten auf 37,9 Mio. Euro nach einem Plus von 0,8 Mio. Euro im Vorjahr. Die Mieten konnte der Konzern um 1,3% steigern. Gagfah bestätigte seine Gesamtjahresziele.

Gagfah wird seinen Aktionäen eine konstante Quartalsdividende von 0,20 Euro ausschütten. Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden somit 0,80 Euro ausbezahlt. Dies entspricht einer Dividendenrendite von derzeit rund 12,3%. Gagfah gehört mehrheitlich um Finanzkonzern Fortress.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de