Gespräche zwischen Arcandor und Metro verschoben

Ein für Mittwoch geplantes Gespräch zwischen dem Mutterkonzern der Karstadt-Kaufhäuser, der Arcandor AG (ISIN: DE0006275001) und der Metro AG über die Schaffung einer Deutschen Warenhaus AG sind abgesagt...

35 0

26. Mai 2009

35 0

Ein für Mittwoch geplantes Gespräch zwischen dem Mutterkonzern der Karstadt-Kaufhäuser, der Arcandor AG (ISIN: DE0006275001) und der Metro AG über die Schaffung einer Deutschen Warenhaus AG sind abgesagt worden. Dies berichtet die „Financial Times Deutschland“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Firmensprecher. Allerdings wurde das Treffen wohl nur verschoben. „Herr Eick muss am Donnerstag vor dem Bürgschaftsausschuss aussagen, deswegen ist ein für Mittwoch vereinbartes Treffen mit METRO verschoben worden“, berichtete ein Arcandor-Sprecher am Dienstag auf weitere Nachfrage. Arcandor benötigt staatliche Hilfe um laut eigener Aussage eine Insolvenz zu verhindern.

Werner W. Rehmet – MyDividends.de