GFK hebt Jahresprognose an – Dividendenrendite derzeit 1,04 Prozent

Das Marktforschungsunternehmen GFK AG (ISIN: DE0005875306) hebt nach einem sehr guten Start in das Jahr 2010 Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2010 deutlich an. In den ersten...

172 0

16. August 2010

172 0

Das Marktforschungsunternehmen GFK AG (ISIN: DE0005875306) hebt nach einem sehr guten Start in das Jahr 2010 Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2010 deutlich an. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres erzielte die GfK einen Umsatzanstieg um 9,4 Prozent auf 609,6 Millionen Euro. Das operative Ergebnis konnte im Vergleich zum Vorjahr um 61,7 Prozent auf 52,0 Millionen Euro gesteigert werden.

Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit belief sich im ersten halben Jahr 2010 auf 64,0 Millionen Euro nach 48,6 Millionen Euro im Vorjahr. Für das Geschäftsjahr 2010 rechnet GfK nunmehr, unter Beachtung der zu Jahresbeginn konsolidierten Unternehmen, mit einem Umsatzanstieg in einer Größenordnung von bis zu sechs Prozent.

Für das Geschäftsjahr 2009 haben die Aktionäre eine Dividende in Höhe von 0,30 Euro je Stückaktie erhalten. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von knapp 20 Prozent. Auf dieser Basis und unter Zugrundelegung des aktuellen Börsenkurses von 28,78 Euro liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 1,04 Prozent.

Weltweit ist die Nummer 4 der Marktforschungsunternehmen in mehr als 100 Ländern aktiv und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2009 betrug der Umsatz der GfK Gruppe 1,16 Milliarden Euro.

Redaktion – MyDividends.de