Gilead Sciences erzielt weniger Umsatz und kündigt Dividende an

Der Biotechnologiekonzern Gilead Sciences Inc. (ISIN: US3755581036, NASDAQ: GILD) zahlt eine vierteljährliche Dividende von 0,68 US-Dollar an seine Aktionäre. Die Zahlung für das dritte Quartal erfolgt am 29....

1118 0

31. Juli 2020

ISIN:

US3755581036

1118 0

Der Biotechnologiekonzern Gilead Sciences Inc. (ISIN: US3755581036, NASDAQ: GILD) zahlt eine vierteljährliche Dividende von 0,68 US-Dollar an seine Aktionäre. Die Zahlung für das dritte Quartal erfolgt am 29. September (Record date ist der 15. September 2020). Auf das Jahr hochgerechnet zahlt Gilead 2,72 US-Dollar an seine Aktionäre aus.

Beim derzeitigen Börsenkurs von 72,33 US-Dollar (Stand: 30. Juli 2020) ergibt sich eine aktuelle Dividendenrendite von 3,76 Prozent. Im Juni 2015 zahlte Gilead erstmals eine Dividende (0,43 US-Dollar). Seitdem wurde die Dividende fünfmal angehoben.

Der Konzern erwirtschaftete im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2020 (30. Juni 2020) einen Umsatz in Höhe von 5,07 Mrd. US-Dollar im Vergleich zu 5,61 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Unter dem Strich stand ein Verlust (GAAP) von 3,34 Mrd. US-Dollar nach einem Ertrag von 1,88 Mrd. US-Dollar im Vorjahr. Gilead Sciences ist ein Biopharmaunternehmen, das Arzneimittel für verschiedene medizinische Bereiche erforscht, entwickelt und vermarktet. Neben Hepatitis konzentriert sich Gilead auf Medikamente zur Behandlung von HIV und Aids.

Seit Jahresanfang 2020 liegt die Aktie, die an der Technologiebörse NASDAQ notiert ist, mit 11,31 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 90,7 Mrd. US-Dollar (Stand: 30. Juli 2020).

Redaktion MyDividends.de