Gute Nachfrage für Börsenneuling Ströer – vorerst keine Dividende zu erwarten

Das Außenwerbeunternehmen Ströer (ISIN: DE0007493991) startete am Montag mit einer Roadshow bei Investoren für den bevorstehenden Börsengang. Dabei machte das Unternehmen klar, dass Aktionäre in der nahen Zukunft...

199 0

6. Juli 2010

199 0

Das Außenwerbeunternehmen Ströer (ISIN: DE0007493991) startete am Montag mit einer Roadshow bei Investoren für den bevorstehenden Börsengang. Dabei machte das Unternehmen klar, dass Aktionäre in der nahen Zukunft mit keiner Dividende rechnen dürfen. „Wachstum geht vor Dividende”, so der Vorstandsvorsitzende und Mitgründer Udo Müller.

Bisher sei das Feedback bei den Investoren sehr gut, wie man aus Kreisen der beteiligten Banken hört. Der IPO ist für den 15. Juli geplant. Neben J.P. Morgan und Morgan Stanley (Joint Bookrunner) sind noch die Commerzbank, Crédit Agricole und WestLB (Co-Lead Manager) am Börsengang beteiligt.

Die Ströer Out-of-Home Media AG ist Spezialist für alle Werbeformen, die außer Haus zum Einsatz kommen – von klassischen Plakatmedien über Werbung auf Wartehallen und Transportmitteln bis hin zu digitalen und interaktiven Medien. Das Unternehmen ist nach Umsatzerlösen einer der führenden Außenwerber Europas.

Redaktion MyDividends.de